Dr. Franziska Heyden

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

an der Professur "Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Schulpädagogik und empirischen Bildungsforschung" (ESB)

 

im Projekt Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Fach- und allgemeindidaktische Gestaltung von inklusiven Lern-Lehr-Settings (Projektbereich 3)


Kontakt

Tel.: +49 (0) 381 / 498 2659

Fax: +49 (0) 381 / 498 2693

Email:  franziska.heyden@uni-rostock.de 

Raum 4038

Sprechzeit

während der Vorlesungszeit

 nach Vereinbarung

Beruflicher Werdegang

Seit 02/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Fach- und allgemeindidaktische Gestaltung von inklusiven Lern-Lehr-Settings (Projektbereich 3)

09/2015-02/2016: Weiterbildung zur Referentin für betriebliche Aus-und Weiterbildung und

Beauftragten für Qualitätsmanagement (zertifiziert)

04/2015:   Abschluss des Promotionsverfahrens um Thema Lebensgeschichtliche Bedeutung des Kinderladens. Eine biographische Studie zu (früh)kindlicher Pädagogik

05/2013-04/2014 Stipendium zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerin-nen der TU Dresden (zum Abschluss der Promotionsarbeit)

04/2012-04/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften (Fakultät Erziehungswissenschaften) der TU Dresden bei Professorin Dr. Karin Bock

08/2008-03/2012: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Sozialpädagogik (Institut für Erziehungswissenschaft) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster bei Professorin Dr. Karin Bock

10/2007-07/2008: Projektmitarbeiterin in einem Projekt zur vertieften Berufsfrühorientierung für junge MigrantInnen an Schulen beim Jugend-, Sprach- und Begegnungszentrum M-V e.V.

10/2006-06/2008: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik der Universität Rostock bei Professorin Dr. Karin Bock und Professor Dr. Hans-Jürgen von Wensierski

09/2006: Abschluss zur Diplom-Pädagogin

Publikationen

(Auswahl)

Bock, Karin/ Göddertz, Nina/ Heyden, Franziska/ Mauritz, Miriam (Hrsg.) (2019): Zugänge zur Kinderladenbewegung. Wiesbaden: Springer VS.

Heyden, Franziska (2019): Kinderladenkindheit in der medialen Inszenierung. In: Bock, Karin/ Göddertz, Nina/ Heyden, Franziska/ Mauritz, Miriam [Hrsg.]: Zugänge zur Kinderladenbewegung. Wiesbaden: Springer VS, S. 313-324

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Heyden, Franziska / Mauritz, Miriam (Hrsg.) (2019): Einleitung: Zugänge zur Kinderladenbewegung. In: Bock, Karin/ Göddertz, Nina/ Heyden, Franziska/ Mauritz, Miriam (Hrsg.): Zugänge zur Kinderladenbewegung. Wiesbaden: Springer VS, S. 1-5.

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Heyden, Franziska / Mauritz, Miriam (Hrsg.) (2019): Statt eines Nachworts: Die Kinderladenbewegung als Forschungsthema einer "Nachwuchsforscherinnengruppe" - Ein- und Ausblicke. In: Bock, Karin/ Göddertz, Nina/ Heyden, Franziska/ Mauritz, Miriam (Hrsg.): Zugänge zur Kinderladenbewegung. Wiesbaden: Springer VS, S. 389-429.

Heyden, Franziska (2018): Die lebensgeschichtliche Bedeutung des Kinderladens. Eine biographische Studie zu frühkindlicher Pädagogik. Wiesbaden: Springer VS. (Zugleich Bd. 13 der Reihe "Kassler Edition Soziale Arbeit, hrsg. von Werner Thole, Universität Kassel). 

Berndt, Constanze; Heyden, Franziska. (2018): „Homogenität ist eine Illusion!“ – Interpretationsmuster und Sichtweisen Lehramtsstudierender auf ‚Heterogenität in der Schule‘. In: Walm, Maik; Häcker, Thomas; Radisch, Falk et al. (Hrsg.): Empirisch-pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Heyden, Franziska/Mauritz, Miriam (2018): Die Erziehungsrevolution der Kinderladenbewegung und ihre Folgen. Wie das ,gesellschaftliche Experiment’ bis heute wirkt. In: Sozial Extra. 2, S.30-33

Bock, Karin/ Göddertz, Nina/ Mauritz, Miriam/ Schäfer, Franziska (2018): Die Kinderladenbewegung: Ein ‚gesellschaftliches Erziehungsexperiment‘ mit biographischen Auswirkungen als „Neue Soziale Bewegung“? In: Franke-Meyer, Diana/ Kuhlmann, Carola [Hrsg.]: Soziale Bewegungen und Soziale Arbeit. Von der Kindergartenbewegung zur Homosexuellenbewegung. Wiesbaden: Springer VS, S.225-236

Bock, Karin; Göddertz, Nina; Mauritz, Miriam; Schäfer, Franziska (2014): Antiautoritäre Erziehung. In: Rißmann, Michaela (Hrsg.): Lexikon der Kindheitspädagogik. Neuwied: Carl Link.

Bock, Karin; Göddertz, Nina; Mauritz, Miriam; Schäfer, Franziska (2014): Kinderladen. In: Rißmann, Michaela (Hrsg.): Lexikon der Kindheitspädagogik. Neuwied: Carl Link.

Bock, Karin; Göddertz, Nina; Mauritz, Miriam; Schäfer, Franziska (2014): Die Kinderladenbewegung. In: Rißmann, Michaela (Hrsg.): Lexikon der Kindheitspädagogik. Neuwied: Carl Link.

Bock, Karin; Schäfer, Franziska; Schramm, Kathrin (2013): Philosophieren mit Wolfgang Nieke. In: Berndt, Constanze; Walm, Maik (Hg.): In Orientierung begriffen. Interdisziplinäre Perspektiven auf Bildung, Kultur und Kompetenz. Wiesbaden: Springer, 9-22.

Schäfer, Franziska; Lübcke, Claudia (2013): Rezension zu Toprak, Ahmet; Nowacki, Katja (2012): Muslimische Jungen. Prinzen, Machos oder Verlierer? Ein Methodenhand-buch. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, Heft 4/2013, S. 439-442.

Schäfer, Franziska (2012): Rezension zu Braun, Andrea; Graßhoff, Gunther; Schweppe, Cornelia (2011): Sozialpädagogische Fallarbeit. München. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Heft 4/2012, 875-876.

Graumann, Susanne; Kratz, Dirk; Neumann, Sascha; Schäfer, Franziska (2011): Vom Fordern zum Fördern. Ein Diskussionsbeitrag zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit. In: Der pädagogische Blick, Heft 4/2011, 232-246.

Bock, Karin; Schäfer, Franziska (2010): Die NachwuchsforscherInnengruppe „Die Kinderladenbewegung: Biographische Auswirkungen und gesellschaftspolitische Einflüsse institutioneller Erziehungsarrangements“. In: Soziale Passagen, Vol. 2 (1), 149-153.

Mitgliedschaften/ Funktionen

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungs-wissenschaft (Sektion Sozialpädagogik)

Mitglied im Jugend-, Sprach- und Begegnungszentrum M-V e.V.

Mitglied der GEW

Mitglied im Netzwerk „Junge Wissenschaft Sozialer Arbeit“

Mentee im Programm Karrierewegementoring PostdocII der Universitäten Rostock und Greifswald