Lea Kallenbach

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Lehrstuhl "Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Schulpädagogik und empirischen Bildungsforschung" (ESB)


Kontakt

Tel.: +49 (0) 381 / 498 2647

Fax: +49 (0) 381 / 498 2693

Email: lea.kallenbachuni-rostockde

Raum 4035

Sprechzeit

während der Vorlesungszeit

nach Vereinbarung

Beruflicher Werdegang

seit 04/2021            Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, Professur für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Schulpädagogik und empirischen Bildungsforschung (Prof. Dr. Thomas Häcker), Universität Rostock

seit 04/2021             Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Formative Leistungsbeurteilung im jahrgangsübergreifenden Lernen (JüL)“, Universität Rostock                                               (Finanzierung: MBWK M-V)

04/2020 - 02/2021      Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Arbeitsbereich Inklusive Pädagogik, Universität Erfurt

01/2020 - 06/2020      Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Professur für Professionsentwicklung und Didaktik der Lehrerbildung, (JProf. Dr. Bernadette Gold), Universität Erfurt

06/2019 – 06/2020     Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt QualiTeach, Teilprojekt MasterMind (JProf. Dr. Bernadette Gold), Universität Erfurt

10/2016 – 03/2020     Promotionsstipendiatin, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Universität Erfurt (Betreuung: Prof. Dr. Kathrin Dedering)

2013 – 2016              Studium der Erziehungswissenschaft (M.A.), Universität Erfurt

2012 – 2013              Tätigkeit in einer (Weiter-)Bildungseinrichtung, u.a. in der Qualifizierung von Schulbegleiter*innen

2010 – 2012              Tätigkeit als Vertretungslehrkraft an einer Grundschule

2008 – 2013              Studium der Sozialen Arbeit (B.A.) und des Grundschullehramts, Universität Kassel

 

 

Publikationen

Publikationen

 Kallenbach, L.; Gercke, M. (eingereicht): Professionalisierung zwischen Resonanz und Entfremdung – Implizites Wissen im Spiegel der Weltbeziehungssoziologie.

 Kallenbach, L. (im Erscheinen). (Welt-)Beziehungen in der evidenzbasierten Steuerung des Schulsystems. Eine empirisch fundierte „Kritik der Resonanzverhältnisse“. Universität   Erfurt: Dissertation.

Kallenbach, L.; Dedering, K. (im Erscheinen). Evidenzbasierte Steuerung als      Entfremdungszone? Zur Rekonstruktion von (Welt-)Beziehungen in der evidenzbasierten Steuerung des Schulsystems. In E. ZalaMezö, J. Häbig & N. Bremm (Hrsg.),    Dokumentarische Methode in der Schulentwicklungsforschung. Münster: Waxmann

 

Vorträge

Kallenbach, L.; Gercke, M. (eingereicht): Resonanz und Entfremdung in der Schule - Professionalisierung im Kontext gesellschaftlicher und organisationaler Beschleunigung.

Dedering, K.; Kallenbach, L. (2020): Die Schulaufsicht als Instanz der Beratung? Zur Realisierung eines neuen Handlungsprinzips im Kontext ‚klassischer‘ Aufgaben. Vortrag im    Rahmen der Tagung des Netzwerks Schulentwicklung zum Thema „Kooperation,    Unterstützung, Kontrolle? Zum Verhältnis von Schulaufsicht und Schulleitungen in der Schulentwicklung“. Universität Duisburg Essen.

Kallenbach, L (2019): Schulentwicklung. Bildungspolitik. Resonanz. Vortrag im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaft“. Universität Erfurt.

Kallenbach, L. (2019) „Zukunft.Bildung.Thüringen“. Eingeladene Diskutantin als Vertreterin der Wissenschaft, Podiumsdiskussion. Wahlauftaktveranstaltung der   Landtagskandidatin Kristin Linde. Friedrichroda.

 

Mitgliedschaften

seit 2019         Nachwuchsnetzwerk Dokumentarische Methode (Sprecherin und Gründungsmitglied)

seit 2019         Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

2018 - 2020    Ausschuss für Forschung und Nachwuchsförderung der Universität Erfurt (Promovierendenvertretung)

2018 - 2019    Christoph-Martin-Wieland Graduiertenforum der Universität Erfurt (Promovierendenvertretung)

2016 - 2021    Nachwuchskolleg Bildungsqualität, Universität Erfurt

Forschungsschwerpunkte
  • Schulentwicklung und Steuerung
  • Professionalisierung im Lehrer:innenberuf, insb. im Kontext neuer Anforderungen an das professionelle Lehrer:innenhandeln
  • Weltbeziehungssoziologie
  • qualitative, insb. rekonstruktive Methoden der Bildungsforschung

2021 – 2024    „Formative Leistungsbeurteilung im jahrgangsübergreifenden Lernen (JüL)“(Finanzierung: MBWK M-V)

2016 – 2021    (Welt-)Beziehungen in der evidenzbasierten Steuerung des Schulsystems. Eine empirisch fundierte „Kritik der Resonanzverhältnisse“. (Promotionsprojekt, Finanzierung: Landesgraduiertenförderung Thüringen)

Stipendien und Förderprogramme

Förderungen

 

2021                Promotionsabschlussstipendium der Universität Erfurt (Laufzeit 3 Monate)

2020 – 2021    Stipendium des Rowena-Morse-Mentoring-Programms für Nachwuchswissenschaftlerinnen*/ Nachwuchskünstlerinnen* (Laufzeit 1 Jahr)

2020                Brückenstipendium der Universität Erfurt (Laufzeit 6 Monate)

2018 – 2020    Förderung eines Nachwuchsnetzwerks („Erfurter Nachwuchsnetzwerk Dokumentarische Methode“) durch die Universität Erfurt (Laufzeit 2 Jahre)

2016 – 2020    Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Thüringen (Laufzeit 3,5 Jahre)