Projektteam

Projektleitung:

Susanne Tanejew

Katharina Bonke (Stadtbibliothek Rostock)

Juliane Foth (Literaturhaus Rostock)

 

Projektmitarbeiter:

Andrea Struck
Lisa Ingermann
Stefan Neumann

 

Büchertürmeprojekt Rostock

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Lehrer_innen und Schulleiter_innen,

die bekannte Kinderbuchautorin Ursel Scheffler hat es geschafft, Hamburger Kinder zum stapelweisen Lesen von Büchern zu verlocken und ganz nebenbei zu Gerne- und Besserleser_innen zu machen.

Das können wir Rostocker auch!

Bereits angefangen damit, sich auf die Höhe des Wasserturms zu lesen, haben Student_innen der Grundschulpädagogik an der Universität Rostock. Auf dem Stapel der bisher gelesenen Kinder- und Jugendbücher sind Klassiker wie Erich Kästners Emil und die Detektive und Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren. Aber auch ganz aktuelle Bücher wie Der Hund, den Nino nicht hatte, das gerade den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen hat, sind auf dem Bücherturm zu finden.

Die Phantasie, die Begeisterung und die Lust beim Lesen wollen die Student_innen bei den Rostocker Kindern mit einem eigenen Bücherturm-Projekt anregen. Der Turm der Rostocker St. Petri Kirche ist das Ziel. Von jedem gelesenen Buch wird der Buchrücken gemessen, sind 10 cm zusammengekommen, ergibt das einen Turmbaustein (1 PISA). Insgesamt soll so ein Bücherturm in der Höhe von 1170 PISA entstehen, also 11700 cm bis zur Kirchturmspitze gestapelte Bücher.

Wir freuen uns auf viele Bücherwürmer, die mitmachen!

Die Student_innen der Universität Rostock, die Stadtbibliothek und das Literaturhaus Rostock unterstützen Ihre Klasse, indem sie, neben dem Führen der Leselisten, mit Leseanregungen und -aktionen sowie Bücherkisten für genügend Lesefutter sorgen. Besonders fleißige Leseklassen werden mit Preisen ausgezeichnet. Und wenn der Bücherturm steht, feiern wir gemeinsam ein Fest – vielleicht ja schon im Sommer!!!

Bücherturmprojekt 2019

Wie funktioniert das Büchertürmen?

Bilder und Artikel von der Eröffnungsveranstaltung in der Sankt Petrikirche   Hier...


Kooperationpartner:


Unterztützt von:

Staatliches Schulamt Rostock


Projektkurzbeschreibung: Das Leseförderprojekt ‚Büchertürme‘ kann als eine Form der Vielleseverfahren angesehen. Dabei werden Kinder innerhalb und außerhalb des Unterrichts zum Lesen möglichst vieler Bücher animiert, welche selbstständig ausgewählt werden können. Die Lektüre wird in einer Leseliste vermerkt, sodass die Anzahl der gelesenen Buchzentimeter, gemessen am Buchrücken, einer Klasse und aller teilnehmenden Schule zusammen einen Bücherturm ergeben. Die Kinder nehmen das Lesen auf diese Weise als gemeinschaftliche Handlung wahr, die zu einem besonderen Ziel führt. Ein Eröffnungs- und Abschlussfest sowie begleitende Leseaktionen motivieren ebenso wie monatliche Preise für besonders fleißige Leseklassen. Die Studierenden der Universität Rostock gestalten und begleiten das Projekt im Rahmen des 2. Moduls im Grundschulfach Deutsch – ‚Literatur -Lesen – Literatur- und Lesedidaktik‘. Die theoretische Auseinandersetzung mit literaturwissenschaftlichen und lesedidaktischen Konzepten wird im Projekt praktisch erprobt und reflektiert. Dabei werden Kompetenzen in der Projektarbeit und im Umgang mit SchülerInnen gefördert. Die enge Zusammenarbeit mit den Schulen soll zu nachhaltigen Kontakten, zur Unterstützung der Lehrkräfte bei der Leseförderung ihrer SchülerInnen, zu einer besseren Ausstattung und Versorgung von Klassen und Schulen mit Leseangeboten und zu einer langfristigen Kooperation von Institutionen der Leseförderung in Rostock führen.

Kooperationspartner: Stadtbibliothek Rostock, Literaturhaus Rostock, Grundschulen aus Rostock und Umgebung

Finanzierung: Drittelmittel und Sachspenden verschiedener Rostocker Unternehmen und Vereine